2. September 2008

Es ist nicht alles Gold, was glänzt

Ich hätte auch schreiben können, das zwei nicht genug sind oder dass wir nicht nur politisch zurück in den Zeiten des kalten Kriegs angekommen sind... Das ein neuer Browser sich auf den Weg hin zu unseren digitalen Schreibtischen macht, das ist eigentlich keinen Artikel wert – es sei denn, ein Web-Gigant wie Google steht hinter dieser Software.
17. September 2008

Haften Sie doch selber!

Immer mehr eMails werden mit lustigen Zusätzen zu Staatsgeheimnissen erklärt und die Rezipienten sollen vergessen, was sie soeben gelesen haben - sonst... ja sonst! Eine kleine Betrachtung über die Sinnlosigkeit der Disclaimer in eMails. Ich würde schätzen, ca. 1/3 der Daten die ich via eMail erhalte, gehören im weitesten Sinn zu Kategorie Signatur. Hier finden sich, oft seitenlang, unterschiedliche Adressen, Kommunikationsschnittstellen (vulgo: Telefonnummern), Trophäen (Mitglied im Club XYZ, Preisträger von, Titelträger des Dummen August am Bande...) und, meine persönlichen Lieblinge: Disclaimer.
10. Mai 2010

Da biste platt…

Neben der Arbeit mit dem Thema Usability beschäftigen wir uns ganz schön intensiv mit Entwicklungen rund um Apples Mobiltelefon – dem iPhone. Seit ein paar Wochen liegt das SDK für OS 3.2 auf unseren Rechnern und wir gucken uns die Ergebnisse in einem iPad Emulator an. Vor 14 Tagen sind nun zwei echte, richtige, leibhaftige iPads bei uns gelandet und wieder sind wir tief beeindruckt. Alles ist wieder mal noch schöner, schneller und irgendwie von einem anderen Stern.
24. November 2011

Neue Ideen braucht das Land

Ein gutes Benutzerinterface darf gerne auch einmal vom Gewohnten abweichen. Sifteo - die interaktiven Würfel verlassen das Bekannte und zeigen neue Möglichkeiten - technisch und für die Gestaltung von interaktiven, grafischen Benutzerschnittstellen. Lassen wir uns inspirieren.... Jetzt spielen wir schon ein paar Wochen immer wieder mit unseren kleinen, interaktiven Würfelchen und überlegen, wie die ideale grafische Benutzerschnittstelle für die Kleinen aussehen muss.
23. Dezember 2013
track-me-if-you-can

Track Me If You Can

Jeder hat eins - fast. Obwohl der Nerd es kaum erwarten kann, endlich die neuste Version seines Smartphones unter die Daumen zu kriegen, kann er die Zahl der regelmäßig genutzten Apps locker mit dem Greiforgan seiner oberen Extremitäten abzählen. Wie passt diese geringe Vielfalt an genutzten Apps zu dem Gefühl, den nächsten Tag ohne Smartphone nicht überstehen zu können?