Sicherstellung der Barrierefreiheit

Barrierefreiheit ist keine besondere Eigenschaft von speziellen Angeboten, die nur eine sehr begrenzte Zielgruppe ansprechen. Barrierefreiheit ist in unseren Augen das primäre Zeichen für ein hochwertiges, mediengerechtes und innovatives Produkt. Nur eine technisch saubere und moderne Lösung kann barrierefrei sein, nur ein mediengerechtes Layout erfüllt diesen Anspruch und nur wenn die Texte für das Medium entsprechend aufbereitet wurden, werden die Nutzer die Inhalte entsprechend annehmen. Medienkonzepte betrachtet all diese Aspekte und berücksichtigt darüber hinaus weitere Prämissen wie Ansprüche die sich aus dem Marketing, dem Corporate Design oder Besonderheiten der avisierten Zielgruppe ergeben. Wir finden den optimalen Kompromiss. Wir sind keine eindimensionalen „Fachleute“, welche die Barrierefreiheit als Einzelaspekt betrachten. Für uns ist die Barrierefreiheit ein Teil des Ganzen – ein wichtiger dazu.

Barrierefreiheit kann keine Momentaufnahme sein, sondern muss als kontinuierlicher Prozess betrachtet werden. Unsere Schulungsmaßnahmen helfen der Redaktion unserer Kunden, dieser Vorgabe mit Verständnis und Engagement zu begegnen.

Wir beziehen alle relevanten Normen in diesem Bereich in unsere Konzepte ein. So haben unsere Berater fürwww.bund.de die Barrierefreie Informationstechnik-Verordnung (BITV) herangezogen und sichergestellt, dass 95+ Punkte im standardisierten BIK-Testverfahren erreicht werden. BIK steht für „Barrierefrei Informieren und Kommunizieren“ und ist ein Gemeinschaftsprojekt deutscher Blinden- und Sehbehindertenverbände und der DIAS GmbH.

Selbstverständlich schauen wir über die BITV hinaus und kennen die Web Content Accessibility Guidelines (WCAG) des World Wide Web Consortium (W3C) in alle Varianten.