Dienstag, 10. Juni 2014

Vom Suchen und Finden

Über die gesellschaftlichen Implikationen, die aus der marktbeherrschenden Stellung eines Internet-Konzerns wie Google, eBay oder Amazon erwachsen, soll hier nicht die Rede sein. Wenn man Google aber im Hinblick auf das eigene unternehmerische Streben bewertet, führt kaum ein Weg am US-Riesen vorbei. Egal ob man das nun schön findet oder nicht.

Google Business Photos

Über die gesellschaftlichen Implikationen, die aus der marktbeherrschenden Stellung eines Internet-Konzerns wie Google, eBay oder Amazon erwachsen, soll hier nicht die Rede sein. Wenn man Google aber im Hinblick auf das eigene unternehmerische Streben bewertet, führt kaum ein Weg am US-Riesen vorbei. Egal ob man das nun schön findet oder nicht.

Neben der eigentlichen Google Suche ist das Kartenangebot unter dem Namen »Google Maps« die weltweit am häufigsten angeklickte Website. Außer der Planung für die nächste Wanderung zum Everest Basis Lager, steht ganz besonders die Recherche nach einem passenden Restaurant, einem Hotel, Dienstleister oder gar Zahnarzt im Vordergrund der Nutzerszenarien. Google Maps mit den angeschlossenen Google Places Seiten sind der digitale Nachfolger der »Gelben Seiten«.

Unbestritten kann eine technische »Suchmaschinenoptimierung« oder auch der Einsatz einer AdWords Kampagne sinnvoll und zielführend sein. Das macht die Nutzung der kostenlosen Angebote von Google nicht weniger attraktiv - im Gegenteil. Obwohl der Kölner das Motto »wat nix kost, dat is och nix« schon in jungen Jahren eingebläut bekommt, liegt diese Lebensweisheit im konkreten Beispiel um Längen daneben. Der erste Schritt zu mehr Auffindbarkeit sollte immer die Pflege dieser Brancheneinträge sein. Dass bisher, zumindest in Deutschland, recht wenige Unternehmen das Potential der Einträge erkannt haben, erleichter die Optimierung für das eigene Unternehmen erheblich.

Google möchte die Position bei seinem Kartenangebot langfristig sichern und neue Dienste, mehr Komfort, mehr Funktionen integrieren. Besonders das Thema Hotelbuchung springt hier in den Fokus. Der teilweise sehr deutsche und leider in Bereichen eher dümmliche Widerstand gegen die Streetviewaufnahmen durch Google, führt nun dazu, dass in Deutschland vorerst keine neuen Straßenzüge aufgenommen werden. Um so wichtiger können die »Google Maps Business View« genannten Innenaufnahmen werden. Diese interaktiven 360° Ansichten eines Unternehmens können durch entsprechend zertifizierte Fotografen jederzeit aktualisiert werden.

Es gibt offensichtliche Vorteile wie die Begutachtung eines Hotels oder Restaurants - in einer Untersuchung in NewYork haben Restaurants mit Business View rund 30% mehr Reservierungen verzeichnen können - für diese Innenansichten. Darüber hinaus gibt es ein riesiges Potential für die kreative Nutzung. Wenn sich ein Arbeitgeber als innovativ oder sein Arbeitsklima als freundlich, jung dynamisch vorstellen möchte, dann geht das bestens mit diesen interaktiven und damit spannenden Innenansichten - vorausgesetzt, der Fotograf baut in die Bilder das »gewisse Extra« ein.

Von Detlef Beyer (dbeyer)

Tags: SEO

Aktuelle Projekte


DAB bank - iPhone DAB bank - iPhone App

DAB-Kunden haben ab sofort die Möglichkeit von unterwegs aus zu traden mehr

Zur Übersicht

Referenzen


DAB bank - iPhone App

DAB-Kunden haben ab sofort die Möglichkeit von unterwegs aus zu traden mehr

jobagent@DIS AG

Konzeption und Umsetzung einer digitalen Marketingkampagne im Form einer mobilen Kommunikationslösung mehr

JourSail - Logbuch für Segler

Konzeption und Umsetzung eines digitalen Logbuchs auf dem Apple iPhone mehr

DAB bank - mobiles Banking

Für Smartphones optimierter Webzugang für DAB-Kunden mehr

OpenCMS - Relaunch Neusser Bauverein AG

Aufbau des CMS für die neue Website der Neusser Bauverein AG mehr


Unser Leistungsangebot

RSS Feed